· 

Geocaching - Es geht los !

Hey Reisefreund, hast du schon mal vom Geocaching gehört ?

 

Geocaching ist die moderne Art einer Schnitzeljagd und ist wahrscheinlich sogar noch vielseitiger. 

Man kann überall sogenannte Caches finden, ob in Bäumen, Straßenschildern oder Vogelhäusern, aber auch in ausgefallenen, selbstgebauten Verstecken.

 

Auch die Größe variiert von einer kleinen Schraube bis hin zur eigenen Cache-Hütte. Die Kreativität kennt absolut keine Grenzen und mittlerweile gibt es in fast jedem Land der Welt mindestens einen Cache. 

 

Von Geocaching haben wir schon vor ein paar Jahren gehört, jedoch erst als ein Arbeitskollege uns davon berichtet hat,  haben wir uns dazu entschlossen es mal auszuprobieren. Und was sollen wir sagen: Innerhalb des ersten Monats haben wir uns so gut wie jeden Tag auf die Suche gemacht und bereits die ersten 160 Caches gefunden und sind seitdem mit dem Geocaching Fieber infiziert. 

 

Wir finden unser neues Hobby auf jeden Fall sehr spannend, denn wir kommen beim Suchen der Caches regelmäßig an unsere körperlichen und auch seelischen Grenzen oder übergehen diese sogar. Denn man muss ja nicht nur den Koordinaten zum Ziel folgen, was manchmal sehr anstrengend sein kann, sondern vor Ort auch öfter mal um die Ecke denken um den Cache dann auch zu finden. Das Finden der Verstecke fühlt sich für uns auch jedes Mal wie Weihnachten an, denn man weiß ja nie worauf man stößt. 

 

Darüber hinaus passt es natürlich super zu unseren Reisen mit Freeda und dem Wandern bzw. es erleichtert das Wandern sogar unheimlich. Denn man läuft nun nicht mehr 20km am Stück sondern von Cache zu Cache und somit kommt einem die Strecke deutlich kürzer vor. 

 

Das Ganze hat uns motiviert, auch selbst einen Rätselcache für andere Geocacher zu legen und sogar unsere Höhenangst bei Seite zu legen und uns an die Kletter und Paddelcaches zu wagen, denn schließlich wollen wir ja alle Caches finden :-D. 

 

Auf unserer Reise quer durch Deutschland werden wir natürlich auch auf die Suche gehen und dann unsere eigenen Freeda-sucht Travelbugs auf Weltreise schicken. Die Reise und unsere Erlebnisse werden wir hier mit dir teilen. 

 

Des Weiteren werden wir nun monatlich unsere Cachingtour des Monats vorstellen, denn wir lieben lange Geocaching-Wanderungen, bei denen wir 10-20 Caches auf dem Weg finden können. Leider sind solche Touren garnicht so leicht zu finden (außer kleine Micro-Runden) bzw. die Suche ist sehr aufwendig.Wenn man dies gemacht hat, weiß man jedoch noch nicht, was für Caches man finden wird, welche Schwierigkeitsstufen zu bewältigen sind und wie der Weg dorthin aussieht. 

 

Es wäre doch viel cooler, wenn es ein Tourenverzeichnis und/oder es eine Website dazu geben würde, oder? Das haben wir uns zumindest gedacht und wollen euch nun unsere Touren zur Verfügung stellen. 

Dazu gibt´s noch Informationen zum Weg, Besonderheiten der Region, Campingstellplätze und natürlich Infos zu den Caches.  

Bis bald, 

 

Nadine & Rikkert

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0