· 

One-Pot-Gerichte für unterwegs

Wie der Name schon verrät, werden die sogenannten „One Pot“- Gerichte in einem einzigen Topf zubereitet. Das bringt für Reisende wie uns natürlich einen großen Vorteil, da im Nachgang nur wenig abzuwaschen ist. Aus diesem Grund wollen wir dir heute ein paar dieser Gerichte vorstellen, die wir bereits ausprobiert haben und die dir hoffentlich genau so gut schmecken wie uns. 

 

Die Mengenangaben in den folgenden Rezepten sind nur Richtwerte, da wir eher nach Gefühl kochen und nie die gleiche Menge an Zutaten verwenden. Die Richtwerte sind für ca. 2 Portionen ausgelegt. 

Frischkäse - Paprika - Nudeln

Was du dazu brauchst:

 

Etwas Öl

Nudel nach Belieben

2  Paprikas

1 Zwiebel

1 Packung Frischkäse oder Creme fraîche

Ein paar Knoblauchzehen

Gewürze nach Belieben

 

 

Und so geht’s:

 

 

  • Bringe die Nudeln in Salzwasser zum kochen bis sie gar sind. In der Zwischenzeit kannst du das Gemüse klein schneiden. 
  • Wenn die Nudeln fertig sind, kannst du im Topf die Zwiebeln und den Knoblauch in Öl anbraten und anschließend noch das Gemüse hinzugeben. 
  • Gib nun den Frischkäse hinzu, rühre gut um und würze das Alles gut.
  • Zum Schluss gibst du die Nudeln dazu, rührst alles um und wenn alles gut durchgezogen ist, kannst du die Frischkäse-Nudeln genießen. 

Drunken Pasta

Was du dazu brauchst:

 

Spaghetti nach Belieben

750 ml Rotwein

Brokkoli nach Belieben

1-2 Knoblauchzehen

Etwas Parmesankäse oder anderer Streukäse

1 EL Zucker

1 EL Öl

Etwas Salz & Pfeffer

Topping nach Wahl (Hühnchen, Garnelen etc.)

 

 

Und so geht’s:

  • Wasche und koche den Brokkoli und nimm ihm dann aus dem Wasser.
  • Koche nun die Nudeln im Brokkoli Wasser. Nun kannst du es abschütten.
  • Erhitze etwas Öl im Topf und gib den kleingeschnittenen Knoblauch und den Brokkoli hinzu und brate alles gut an.Wenn du dich für ein Variante mit Fleisch entschieden hast, brätst du dieses nun auch mit an. Würze alles mit Salz und Pfeffer und nimm alles aus dem Topf.
  • Gib nun den Rotwein mit dem Zucker in den Topf und lasse alles ohne Deckel kochen, damit der Alkohol entweichen kann.
  • Gib nun die Spaghetti hinzu, lasse alles gemeinsam köcheln solange bis der Rotwein von den Nudeln aufgenommen wurde und diese sich lila färben.
  • Gib nun das Gemüse hinzu, warte einen Moment et voilá.
  • Etwas Käse als Topping vollendet das Gericht. 

 

 

PS: Uns schmeckt die Drunken Pasta am zweiten Tag sogar noch viel besser. Deshalb probiere ruhig mal eine große Portion. 

 

Bulgur-Pfanne 

Was du dazu brauchst: 

 

1 Tasse Bulgur 

3 Tassen Wasser

2 EL Tomatenmark 

Diverses Gemüse (z.B. Paprika, Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln)

Etwas Öl, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe

 

 

Und so geht’s: 

  • Bringe das Wasser mit etwas Gemüsebrühe zum Kochen und gib dann den Bulgur dazu.
  • Drehe das Gas aus und lasse den Bulgur etwa 10 Minuten ziehen.
  • Brate nun das Gemüse in etwas Öl an. Anschließend gibst du das Tomatenmark hinzu, würzt alles und lässt es einen Moment bei kleiner Hitze brutzeln.
  • Nun kommt der Bulgur dazu und du mischt alles kräftig durch. Das Gas kann wieder ausgestellt werden und nach einigen Minuten ziehen lassen, kannst du deine Bulgur-Pfanne genießen. 

Gemüse-Spätzle mit Pinienkernen

 

Was du dazu brauchst: 

 

1 Packung Pinienkerne 

Etwas Gemüsebrühe

1 Zucchini

1 Packung Mozzarella

Spätzle nach Belieben

Tomaten nach Belieben

Etwas Salz, Pfeffer, Oregano, Paprika

 

 

Und so geht’s: 

 

 

  • Koche die Spätzle in Salzwasser bis sie gar sind und schocke sie mit kaltem Wasser anschließend. 
  • Brate die Pinienkerne ohne Öl im Topf an bis sie schön knusprig sind. Bereite in der Zwischenzeit eine Brühe vor.
  • Brate nun die Nudeln in etwas Öl an. Halbiere die Tomaten, würfel den Mozzarella und die Zucchini empfehlen wir mit einem Sparschäler in hauchdünne Scheiben zu schneiden. Lösche nun die Spätzle mit der Brühe ab.
  • Gib nun die Tomaten hinzu und lasse alles etwa 4 Minuten schmoren. Danach kommt die Zucchini hinzu. Würze nun alles und lasse es etwa 3 Minuten köcheln.
  • Zum Schluss noch den Mozzarella rein, kurz ziehen lassen und servieren.
  • Die Kerne kommen nun als Topping oben drauf. 

Und jetzt wünschen wir dir viel Spaß beim Kochen und guten Appetit! 

 

Liebste Grüße

 

Nadine & Rikkert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0