· 

Der Drachentrail - Letterbox Powertrail in Springe (Niedersachsen)

Hallo lieber Geocaching-Freund!

 

Wir hoffen, dass es dir gut geht? In diesem Beitrag wollen wir dir kurz vom Drachentrail, einem Letterboxen Powertrail zwischen Hannover und Göttingen, berichten. Letzte Woche haben wir diesen nämlich zusammen mit dem sympatischen Geocachingvlogger Joshua aus Amerika absolviert und wollen dich daher mit auf die Suche nach dem Drachen nehmen.

 

Auf der Suche nach dem Drachen

 

Der Trail ist ca. 8 km lang, beinhaltet 22 Letterboxen und einen Bonus-Mystery. Er beginnt an einem kleinen, idyllisch gelegenen Restaurant und verläuft durch ein hügeliges Waldstück vor der Toren Hannovers. Diese Runde ist auf einer Drachengeschichte aufgebaut und zum Finden des Finals, begibt man sich auf die Suche nach dem Drachen und seiner Höhle.  Die einzelnen Caches sind allerdings nur Maxi-Petlinge, die leicht am Wegesrand versteckt sind und kleine Buchstaben-Stempel beinhalten, welche schlussendlich die Finalkoordinaten ergeben.

 

 

Wegpunktprojektionen

 

 

Die Koordinaten der Caches, die du auf der Map siehst, sind nur fiktiv, denn bei jeder Station muss gepeilt werden muss. Im Idealfall machst du dies im Vorfeld für alle Caches, denn dann sparst du dir unnötige Zusatz-Kilometer. Darüber hinaus führen die Start-Koordinaten der Boxen meist mitten in Felder, sodass du diese gar nicht erreichen kannst. Wir konnten das erst feststellen als wir in knöchelhohem und Zecken besetztem Gras am Rande eines solchen Feldes den Weg zum Cache gesucht haben. Nutze also vorab die Wegpunktprojektion ausgehend von den jeweiligen Cache-Koordinaten, die im Listing stehen. Mit der normalen Geocaching-App ist dies nicht möglich. Zum Glück hatten wir Joshua dabei, der „Cachly“ nutzt, wo diese Funktion verfügbar ist. Eine weitere, aber kostenlose App, die wir für solche Anlässe nutzen, nennt sich GC Tools.

Der Weg ist breit, sodass man bequem zu Zweit oder in kleinen Gruppen nebeneinander laufen kann, geschottert und kann ebenfalls problemlos mit einem Kinderwagen oder Mountainbike befahren werden. Rollstuhlgerecht ist die Runde allerdings nicht.

 

 

Das Final bringt einen zurück zum Ausgangspunkt der Runde, nämlich dem Wanderparkplatz am Restaurant, welcher auch (inoffiziell) als Stellplatz genutzt werden kann. Dort befindet sich idyllisch gelegen, an einem kleinen See, das große Finale mit garantiertem Wow-Effekt! Nach Abschluss des Trails kannst du zusätzlich im Restaurant als Belohnung und Erinnerung für 12€ einen Coin erwerben.

Unser Fazit zur Runde: Hier findest du auf dem Weg weder Bastel-Caches noch aufwendige Verstecke, die dich aus den Socken hauen. Die Natur und das wirklich großartige Finale macht das jedoch wieder wett.

 

Kennst du weitere Runden, die ein spektakuläres Final oder einen besonderen Bonus beinhalten? Dann erzähl uns doch davon und schreib uns dazu einen Kommentar.

 

Alle GC-Codes gibt es in unserer Lesezeichenliste. 

 

Wir wünschen viel Spaß auf der Suche nach der Drachenhöhle und tolle Funde! 

 

Bis bald,

 

 

Rikkert & Nadine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    MaJaSeAl (Sonntag, 07 Juli 2019 12:19)

    Danke für diesen schönen Tipp, das hat uns neugierig gemacht. Wenn wir uns dann in unseren Urlaub in Richtung Harz aufmachen, werden wir uns diese Runde mit unseren beiden Minicachern anschauen gehen.

    Lieben Gruß
    Jacky & Marco (alias MaJaSeAl)

  • #2

    Gisela (Mittwoch, 10 Juli 2019 15:26)

    Hallo! Solltet ihr mal in Niedersachsen, in der Nähe von Witmmund sein, läuft doch einmal die Fun im Wald Runde. Auch fantastisch für Kinder. Viel Spass wünscht Zwerg_63