· 

Geocaching im Saarland

Hey, lieber Geocaching-Freund. 

Wir waren die letzte Woche auf einer kleinen Tour durch das Saarland, Luxemburg und Belgien. Dabei haben wir uns natürlich wieder einige Runden angeguckt und um die Erste soll es heute direkt gehen. 

 

Der erste Halt unserer Reise war Losheim am See, dieses kleine Örtchen liegt direkt an einem Stausee/Badesee (wie der Name schon verrät), unweit der Saarschleife und ist Heimat einer über 40 Tradi starken Runde. 

 

Der Mittelpunkt dieses Ortes ist der Badesee, an welchem sich auch ein Hotel und Wohnmobil-Stellplatz befindet. Der Stellplatz kostet 6€ pro Nacht und enthält Stromanschlüsse für 0,50 € pro Kilowatt. Es gibt öffentliche Toiletten ca. 5 Gehminuten vom Platz entfernt am See, eine Touristeninformation und von dort aus starten mehrere Wanderwege, die so genannten Traumschleifen. (Weitere Infos und Koordinaten zum Stellplatz findet ihr hier.)

Brücken, schöne Aussichten und 40 Tradis

 

Eine dieser Traumschleifen, der Hochwälder, war auch unser Ziel des Tages. Denn die 11 km lange Cache-Runde „Maille im Saarland“, welche extra für das vergangene MEGA-Event angelegt wurde, verläuft zum Großteil sehr idyllisch über diese Traumschleife. Bei dieser Wanderung erwarten dich naturbelassene Wege, kleine Brücken über Bachläufe und gemütliche Bänke, die zu Pausen mit schönen Aussichten einladen. 

Leider sind dafür die Caches nicht wirklich besonders aufregend, denn man sucht hier nur kleine Film- oder Kaugummidosen. Bei den Verstecken handelt es sich ebenfalls um die Standard-Varianten, also Baumwurzeln, Hasenfallen und Astlöcher. 

 

Dennoch hat die Runde Spaß bereitet, denn eine Traumschleife wollten wir eh wandern und so hatten wir neben einer idyllischen und ruhigen Umgebung viele kleine Zwischenstops und nachher 40 Funde mehr auf dem Konto. 

Der Weg des Hochwälders ist sehr abwechslungsreich und kann super erwandert, aber auch gut mit einem Mountainbike abgefahren werden. Rollstühle und Kinderwagen werden es hier leider nicht schaffen. Es geht ein paar Mal hoch und runter, aber anstrengende Steigungen findet man hier nicht. 

 

Etwa 2 km von der Runde entfernt liegen in einem kleinen Waldstück sechs tolle Gadget- bzw. Rätselcaches. Also sechs Tradis für die ein wenig Köpfchen gefragt ist, bei denen die ECA jedoch zuhause bleiben kann. Diese haben uns wirklich gut gefallen und waren eine gelungene Abwechslung zur vorherigen großen Runde. Ein Besuch lohnt sich hier auf jeden Fall! 

 

Nach Abschluss der Runde(n) kann dann noch am Badesee eine Abkühlung genoßen und entspannt werden. ODER: Du machst noch eine Runde und zwar das Saarland Quiz, welches als GeoArt  in Form eines Schwenk-Grills westlich von Losheim am See zu finden ist. 

Ein Gadgetcache aus der zweiten Runde
Ein Gadgetcache aus der zweiten Runde

Cachen im Panorama - Die Saarschleife 

 

Wir sind jedoch direkt weiter zur 20 Minuten entfernten Saarschleife gefahren und haben dort zuerst den Baumwipfelpfad besucht und anschließend den Sonnenuntergang in der Cloef genossen.  Mehr Infos und Tipps zu den beiden Orten bzw. Aktivitäten findest du hier im passenden Blogbeitrag

 

Rund um die Saarschleife schlängeln sich unzählige Wanderwege mit traumhaften Ausblicken und natürlich auch noch einige vereinzelte Caches. So gibt es oben auf dem Baumwipfelpfad einen einfachen Familien-Multicache und an der großen, sowie kleinen Cloef unterhalb des Pfads befinden sich ebenfalls ein Virtual-, Earth- und Tradicache.

Neben unseren Tipps gibt es noch Einiges mehr im Saarland zu entdecken. Wir konnten uns leider zeitbedingt nur einen kleinen Teil dieses tollen Bundeslandes angucken, denken jedoch, dass wir uns einen tollen ersten Eindruck verschaffen konnten und werden garantiert wieder kommen und weitere Gegenden auskundschaften.  

 

Fazit: Es muss nicht immer jeder Cache ein absoluter Knaller sein. Wir wollen in erster Linie draußen sein und eine tolle Umgebung erkunden. Klar ist es toll, wenn man zu einer tollen Natur auch nur aufwendige Gadgetcaches findet. So ist die Realität jedoch nicht und das ist vielleicht auch ganz gut so, damit man die wirklich aufwendigen Dosen auch noch schätzen kann. 

Hier ist es jedoch die  Kombination aus einer schönen Wanderung mit einfachen Dosen und ein paar Gadgetcaches, dem angrenzenden Stellplatz, dem Badesee und die Nähe zur Saarschleife, die diese Runde für uns trotzdem besonders macht.  

 

Und jetzt zu den Fakten: 

Alle Caches befinden sich in unserer Lesezeichenliste.

 

Warst du schon mal im Saarland? Wenn ja, was war dein Favorit dort? Was sollen wir uns beim nächsten Besuch dort anschauen?

 

Wenn du noch nicht dort warst, hoffen wir, dass wir dir nun ein wenig Lust auf die Region machen konnten! 

 

Wir freuen uns von dir zu lesen und wünschen tolle Abenteuer & Funde! 

 

 

Rikkert & Nadine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0