· 

Geocaching Tour des Monats #17 Gadgetcache Paradies Kiel (Schleswig Holstein)

Hallo, lieber Geocaching Freund!

 

Letztes Wochenende haben wir es endlich nach Kiel und somit zu Kosinus und seinen sehr aufwendigen Gadget-Caches geschafft. Diese kleine Runde hat uns so aus den Socken gehauen, dass wir sie dir nicht vorenthalten möchten!

Also los geht´s: 

 

Aufwendige Gadget-Caches im Industriegebiet

 

Diese Runde ist ca. 6 km lang, zeichnet sich durch grandiose Gadget-Caches aus, die durch ein Industriegebiet führen und man kann sie super mit dem Fahrrad (oder Auto) absolvieren.

 

Wir haben den Großteil erlaufen, drei Caches sind wir jedoch mit freeda angefahren, denn die Gegend ist eher trist und lädt nicht unbedingt zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Das ein oder andere Mal musst du dich ins Gebüsche wagen, so ist hier auch im Sommer eine lange Hose und/oder Zeckenspray unabdingbar. Dafür sind die Caches spektakulär gebaut und unterhalten und fordern einen sehr gut, weswegen du hier genügend Zeit einplanen solltest. Wir wurden bei wirklich jedem Cache aufs Neue überrascht und oft vor Herausforderungen gestellt, sodass wir insgesamt 5-6 Stunden für die Lösung der 10 Caches benötigt haben.

Manchmal standen wir richtig auf dem Schlauch und die schwülen 30 Grad im Schatten haben nicht zur Konzentration beigetragen. So haben wir uns dann auch gegen Ende dazu entschlossen, die restlichen Caches mit freeda abzufahren, da wir am Ende unserer Kräfte angelangt waren. Es gibt auf dem Weg noch ein paar weiterer Caches anderer Owner zu finden, sowie auch einige Mysterys von Kosinus. Für diese hatten wir jedoch leider keine Zeit mehr. 

 

Wichtige Info: Auf dieser Runde solltest du eine 9V-Batterie und einen Haken mit Schnur dabei haben.

 

Das ist zum Beispiel ein typischer Weg zum Cache.
Das ist zum Beispiel ein typischer Weg zum Cache.

Wander-Runde und weitere Basteleien

 

Kosinus hat noch viele weitere Caches, wie einen Reverse-Cache (Der gefundene Cache-Behälter muss zum Öffnen an einen bestimmten Ort gebracht werden), einen weiteren Gadget in dem Urlaubsort Laboe, eine Mystery-Runde und eine Wanderrunde um einen Badesee. Letztere haben wir am nächsten Tag zusammen mit weiteren Cacher-Freunden absolviert. Diese 12 km lange Runde beinhaltet 23 Caches, welche jedoch bis auf zwei Gadgets und einen bzw. zwei schwimmenden Cache(s) nur Petlinge oder kleine Dosen in Baumwurzeln sind. Die Wege der Runde sind teilweise asphaltiert, verlaufen jedoch größtenteils über Wiesen-und Feldwege und sind teilweise uneben. Auch wenn die Caches im Vergleich zu o.g. Runde weniger spektakulär sind, so hat uns der Ort, an den uns Kosinus hier führte, sehr gut gefallen.

Stellplatz in den Kieler Förden

 

Unser Stellplatz in den Kieler Förden lag etwa 10 km von der Gadget-Runde entfernt, von dem aus wir direkt an einem kleinen Strand mit Blick auf die Stadt und den vorbeifahrenden Fähren übernachten konnten. Der Parkplatz ist kostenlos und liegt an einer kleinen Straße und einem Restaurant, welches rund um die Uhr kostenlose Toiletten zur Verfügung stellt. Für uns war dies ein perfekter Stellplatz, da er ruhig und zentrumsnah ist und uns eine gewisse Grundversorgung sicher stellte. Ein einfacher Tradi ist in etwa 300 Metern Entfernung auch noch zu finden.  (Schönkamp 1, 24226 Heikendorf)

 


Und nun zu den Fakten der ersten Runde. 

Alle GC-Codes findest du, wie immer, in unserer Lesezeichenliste.

Wir wünschen dir ganz viel Spaß in Kiel und Erfolg mit den Gadgets!

 

 

Rikkert & Nadine

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0