· 

Geocaching Tour des Monats #22 Nijmegen (Niederlande)

Hey, lieber Geocaching-Freund.

 

Es ist wieder Zeit für eine neue Runde des Monats. Dieses Mal befindet sich diese jedoch nicht in Deutschland, sondern bei unseren holländischen Nachbarn, in der ältesten Stadt des Landes: Nijmegen (deutsch: Nimwegen). Wir haben die süße Stadt für ein verlängertes Wochenende besucht und dort eine wundervolle Runde mit über 35.000 Favoritenpunkte gefunden.

Absolviert haben wir diese zusammen mit zwei Freunden (Micha und Basti) und heute wollen wir dir unsere Funde vorstellen.

 

 

Hollands Lüneburger Heide

 

Die Strecke ist ca. 15-17 Kilometer lang und verläuft durch den Heumensoord, dem Nijmegener Stadtwald im Süden der Stadt. Dieser ist über 600 ha groß und erinnert mit seiner Landschaft stark an die Lüneburger Heide. In der Mitte dieses riesigen Wald- und Heidegebietes befindet sich ein kleiner Sport-Flugplatz mit angrenzenden Café und am nördlichen Ende des Waldes wartet ein Mc-Donalds mit direkten Zugang aus dem Wald auf dich, wo du dir an heißen Tagen noch ein Eis gönnen kannst. Verpflegung einzupacken ist dennoch nicht verkehrt!

Wir haben uns für den Tag E-Bikes ausgeliehen, denn zu Fuß wäre die Strecke fast nicht möglich gewesen, da sie sehr weitläufig ist. Die Strecke verläuft fast ausschließlich auf 2-3 meter breiten Waldwegen, welche jedoch mit vielen Unebenheiten und Wurzeln bedeckt sind, sodass es hier mit einem normalen Stadtbike nicht viel Spaß machen und sehr anstrengend wird. Wir würden da auf jeden Fall ein Mountain- oder E-Bike empfehlen. Das Ausleihen von Fahrrädern ist in Nijmegen jedoch nicht so einfach, wie man denkt. Es gibt nämlich nur scheinbar einen Verleih in der Stadt (Jasper Fietsen) und auf unserem Campingplatz konnten wir glücklicherweise zwei E-Bikes ausleihen. Informiere dich am besten schon vor deiner Reise, wo das beste Angebot auf dich wartet. 

8 verschiedene Themen in einer Runde

 

 

Die gesamte Runde besteht aus über 40 Tradis, die nach verschiedenen Themen geordnet sind, wie z.B. dem Flughafen, Elfen, eine Weltausstellung, die Länder Europas, Energiekraft, pure Natur und eine Kirmes-Runde. Die Bau- sowie die Versteckarten sind jedoch bis auf zwei Ausnahmen immer die Selben, dafür sorgen die unterschiedlichen Gestaltungen des Inneren beim  Öffnen jedoch jedes Mal für Freude und Überraschung. Denn es erwarten dich dort nicht nur schön gebaute Caches, sondern auch einige technische Wow-Effekte. Viele der Caches können durch eine einfache Mechanik auch noch selbst in Bewegung gesetzt werden. 

Bei der Weltausstellung- und Energiekraft-Runde werden zum Beispiel unterschiedliche Erfindungen bzw. Energiegewinnungsmöglichkeiten der Vergangenheit gezeigt und somit auch noch etwas Lehrreiches mit auf den Weg gegeben.

 

Die Länder-, Kirmes- und Elfen-Runde besitzt noch ein Mystery-Finale, für welches in den einzelnen Caches nach Lösungen gesucht werden muss. 

 

Aus dem Grund, dass man im Grunde immer nach dem selben Versteck sucht und es dadurch etwas langwierig wird, würden wir dir empfehlen, die Runde auf zwei Tage aufzuteilen, denn in Nijmegen gibt es noch einiges zu entdecken. Des Weiteren sind die Listings leider nur auf holländisch. Man braucht diese aber nicht unbedingt zum Finden der Caches und falls sie doch mal benötigt werden, lässt sich die niederländische Sprache mit viel Konzentration doch ganz gut verstehen. Wer aber lieber auf Nummer sicher geht, sollte sich noch vorher eine Übersetzungs-App herunterladen. 

 

 

Stellplatz nur 3km von der Runde entfernt

 

In Nijmegen einen geeigneten Stellplatz bzw. Campingplatz zu suchen ist gar nicht so einfach. Denn der Großteil dieser ist nur bei Bedarf für Konzerte und Festivals geöffnet und die Anderen sind weit draußen oder nur für Zelte geeignet.

 

 

Nach einer Weile des Suchens haben wir jedoch einen schönen Stellplatz auf einem Bauernhof gefunden, welcher sehr nahe an der Runde liegt, saubere Waschräume hat, nur  15 min Fahrrad-Fahrzeit von der Stadt entfernt liegt und sehr ruhig ist. Es besteht hier auch die Möglichkeit zwei E-Bikes für 25€ pro Person/Tag und ohne Kaution zu mieten.

 

Die Runde hat uns wirklich sehr gut gefallen, denn die vielen unterschiedlichen Cache-Themen haben die Runde so vielseitig gemacht, obwohl es eigentlich immer die selben Verstecke waren. Manche Themen, wie z.B. die Kirmes-Runde hat uns mit ihren nachgebauten Fahrgeschäften in die Kindheit zurück versetzt und so auf alle Fälle für eine Menge Spaß gesorgt. Zusätzlich konnten wir eine idyllische Landschaft genießen und dazu ein Meisterstück nach dem Anderen entdecken.

 

Alle Caches findest du in unserer Lesezeichenliste

 

 

Und nun ab zu den Fakten:

Wir wünschen ganz viel Spaß in Nijmegen und tolle Funde! Schreib uns doch mal gerne, wie du es mit den Cache-Beschreibungen machst, wenn du im Ausland unterwegs bist. Und falls du schon in Nijmegen warst, welches Thema der Runde hat dir dort am besten gefallen?

 

Liebsten Gruß

 

 

Rikkert & Nadine

Kommentar schreiben

Kommentare: 0