· 

Entdecke Nijmegen - die älteste Stadt der Niederlande + Stellplatz-Tipp

Hey, lieber Reise-Freund!

 

Vor zwei Wochen haben wir mal wieder unsere holländischen Nachbarn besucht und dabei die Städte Nijmegen und Giethoorn besichtigt. 

 

In dem heutigen Bericht soll es jedoch nur um Nijmegen, unseren erster Halt der Reise, gehen. Denn dort liegt eine sehr tolle Geocaching-Runde, die der eigentliche Grund für diese Reise war. Alle Infos dazu findest du hier. 

Damit sich die rund 600km lange Fahrt aber auch so richtig lohnt, haben wir uns zusätzlich noch durch die historische Altstadt treiben lassen und wollen dir heute unsere schönsten Plätze vorstellen. 

 

 

Nijmegen, oder zu Deutsch auch Nimwegen, ist durch die Römer entstanden und ist somit mit ca. 175.000 Einwohnern Hollands älteste Stadt. Sie liegt etwa 20 km hinter der deutschen Grenze und ist mit dem Auto oder auch mit der Bahn oder mit Fernbussen zu erreichen. 

 

 

Die Stadt wird durch den Fluss Waal in zwei geteilt. Auf der einen Seite ist die historische Altstadt und auf der anderen Seite befindet sich ein Naturschutzgebiet, in dem wilde Kühe und Pferde leben. Denen sollte man allerdings nicht zu nahe treten, da diese Tiere wild leben und sich auch in Gefahrensituationen so verhalten.

 

Das Stadtbild ist geprägt von kleinen Gassen und sehr alten Bauwerken, wie Türmen und Mauern, die noch auf die Römerzeit zurück blicken lassen. Zusätzlich findet sich hier moderne Architektur und der Mix aus diesen beiden Bauweisen macht die Stadt sehr besonders.

 

 

 

Des Weiteren wird das Stadtbild von „de Bastei“ gezeichnet. Dies ist eine Kirche  aus dem 16. Jahrhundert, welche auf einer Anhöhe mitten in der Stadt gebaut ist und somit einen wunderschönen Ausblick auf den Waal und die Stadt bietet. Daran grenzt auch noch ein kleiner Park in dem man es sich gemütlich machen kann und in dem auch öfters Konzerte mit Blick über der Stadt stattfinden.

Direkt neben der Bastei befindet sich das Velorama, das einzige Fahrradmuseum der Niederlande. Hier warten über 250 verschiedene Exponate aus der Geschichte des Fahrradfahrens. Bei unserem Besuch war es leider geschlossen, aber der Eintritt liegt bei 5‚-€ pro Erwachsenen. 

 

Apropos Fahrrad: Seinen Drahtesel kann man ab Nachmittag bis Nachts kostenlos in einem der vielen überwachten Fahrradparkhäuser unterstellen. Tagsüber kostet es nur wenige Euro.

 

 

Nijmegen ist nicht nur gemütlich und schön anzugucken, hier ist auch richtig etwas los. Denn die Studentenstadt bietet viele Bars, Clubs und Coffeeshops, die zum Verweilen einladen und auch gerade bei jungen Leuten punkten. 

 

Eine weitere positive Folge des jungen Leben in der Stadt: Man findet in vielen Seitenstraßen StreetArt-Kunstwerke, die einen umhauen.

Um einen tollen Einblick über die Stadt zu erhalten, kannst oder solltest du dir den Multi-Cache (Gevelstenen in Nijmegen) angucken, denn dieser führt einen zu allen nennenswerten Punkte der Stadt. 

Ein weiterer Ort, den wir durch einen Cache gefunden haben und der uns sehr gut gefallen hat, ist die Vogelhäusschen-Gasse. Eine kleine Seitenstraße, die voller bunter, süß gestalteter Vogelhäuser ist. (GC4CBZD / Papengas)

 

 

Und von hier in Nijmegen ist es nicht mehr weit, um die afrikanische oder orientalische Kultur kennenzulernen, denn die Afrika- und Orient-Museen bietet einen spannenden Einblick. In diesen Freilichtmuseen kannst du dir die verschiedenen Architekturen der anderen Kontinente anschauen und dich wie in fremden Ländern fühlen.

 

Mit dem Wohnmobil nach Nijmegen

 

Die Stellplatz bzw. Campingplatz Situation in Nijmegen ist etwas kompliziert, denn zum Großteil sind jene nur für besondere Konzerte oder Festivals geöffnet. Im Stadtkern gibt es kaum Möglichkeiten, ausser vereinzelten Parkplätze ohne jegliche Einrichtungen. 5 Auto- oder 15 Fahrradminuten südlich von Nijmegen liegt jedoch ein schöner und ruhiger Campingplatz auf einem Bauernhof. Hier haben wir auch übernachtet und 20 Euro pro Nacht inkl. Duschen bezahlt. Das Beste an diesem Campingplatz: Er befindet sich direkt neben dem großen Powertrail und Fahrräder kann man sich auch direkt ausleihen, um den Trail auch zu meistern. 

 

Adresse: Zevenheuvelenweg 57, 6571 CH Berg en Dal, Niederlande 

 

Nun wünschen wir dir ganz viel Spaß in Nijmegen und eine tolle Zeit! 

Wir freuen uns schon auf deine/ eure Erfahrungsberichte! 

 

Liebsten Gruß,

Nadine & Rikkert

 

 

 

Und jetzt ab nach draußen, denn dein Abenteuer wartet! 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0