· 

Geocaching Tour des Monats #28 Osterode am Harz (Niedersachsen)

Hallöchen, lieber Geocaching-Freund!

 

Auch im Jahr 2020 werden wir wieder über ganz viele tolle Runden aus Deutschland und den Nachbarländern berichten und in diesem Jahr gibt’s sogar noch eine Neuerung oben drauf! Was diese ist, erfährst du allerdings erst im nächsten Monat. 

 

Und der erste Kandidat legt direkt schon gut vor, denn die Wanderung durch das Bremketal vom Owner „Eselmucker“ wartet mit kreativen Caches in einer schönen Umgebung. Die etwas wild angeordnete Runde liegt im kleinen Örtchen Freiheit (in der Nähe zu Osterode am Harz) am westlichen Rand des Harzes und führt, wie der Name schon verrät, durch ein Tal bzw. um dieses herum, sowie kreuz und quer dadurch. So gibt es auf dem Weg viele Auf-und Ab-Passagen und dadurch ergeben sich  immer wieder neue Blickwinkel auf die schöne Landschaft.

Die Umgebung ist zwar schön anzusehen, aber der Großteil der Strecke verläuft über unbefestigte Wege bzw. durch Waldarbeiten total zerstörte Wege und die letzten Meter zum Cache muss man sich meist selber einen Weg suchen.„Cacher-Autobahnen“ findet man dort, obwohl schon einige Cacher hier waren,  nicht all zu oft. Unten im Tal gibt es ein paar Hundert Meter lang ein asphaltiertes Stück, aber das ist wirklich die Ausnahme. Daher ist hier auf jeden Fall festes Schuhwerk, Trittsicherheit und im Sommer Zeckenspray von Nöten. 

Bei den Caches handelt es sich um kleinere und größere Basteleien, für die man keine Ausrüstung benötigt und die besonders Kinder begeistern werden. Erwachsene haben hier jedoch genau so viel Spaß und werden sich an der Vielseitigkeit und Kreativität erfreuen und bis auf einen Cache, bei dem man ca. 3 Meter hoch in einen Baum über viele Äste klettern muss, sind alle „Dosen“ vom Boden aus zu erreichen. 

Die Runde besteht aus 18 Tradis, die Informationen für den Bonus-Mystery beinhalten, sowie 2 Kurz-Multis, die man während der Runde gut mitnehmen kann. Dann gibt es jedoch noch zwei mittellange Multis und einen Nachtcache, die du allerdings unabhängig von der Runde machen solltest. Hier kannst du also ohne Probleme einen ganzen Tag auf Cache-Jagd verbringen. 

 

Achtung: Auf der Karte ist eine Weggabelung, die auf den Rückweg führt, etwa 300 Meter früher eingezeichnet, als sie eigentlich ist. Also keine Sorgen machen und weiter laufen, dann findest du sie. 

 

Der Parkplatz der Runde (siehe Karte) liegt an einer Schnellstraße und gegenüber eines mittelpreisigen deutschen Restaurants und eignet sich nicht gut als Stellplatz. Dafür gibt es jedoch keine 10 Minuten entfernt einen gemütlichen Campingplatz.  Falls du noch nicht genug vom Geocaching im Harz hast, dann guck dir doch direkt unsere weiteren Artikel dazu an. 

 

 

Und nun zu den Fakten: 

Alle Caches findest du, wie gewohnt, in unserer Lesezeichenliste. Diese kannst du dir direkt kostenlos für die Offline-Nutzung auf dein Smartphone oder GPS-Gerät herunterladen. 

 

Wir hoffen, dass wir dir mit dieser Runde wieder eine neue Inspiration für einen Ausflug am Wochenende oder im Urlaub geben konnten und wünschen dir viel Spaß draußen, bei deinem nächsten Abenteuer!

 

Bis bald, 

Rikkert & Nadine

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0